Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

ANWENDUNGSBEREICHE

Viele denken beim Stichwort E-Mobilität sofort an Elektroautos. Diese sind zweifellos ein sehr interessanter, großer und aussichtsreicher Wachstumsmarkt.

Doch E-Mobilität kann und ist noch viel mehr:

Carsharing: Die Carsharing-Ladestationen von Castellan registrieren, wann das E-Auto wieder verfügbar ist und ein Kamerasystem nimmt beim Andocken an die Station Bilder von allen vier Seiten auf.

Fahrräder (E-Bikes): E-Mobilität geht auch ohne Auto! Bereits heute erleichtern Pedelecs und E-Bikes das Radfahren gerade auf Bergstrecken, beim Anfahren oder Schieben. Tendenz steigend, gerade im Tourismus!

Lkw & Transporter: Keine Schadstoffemissionen und deutlich reduzierter Verkehrslärm bei gleicher Leistungsfähigkeit. Ob Innenstadtbereich, Werksverkehr oder Überland: Der E-Güterverkehr kann nur gewinnen!

Nutzfahrzeuge: Gabelstapler sind in Logistik und Transportgewerbe nicht wegzudenken. Gerade in geschlossenen Hallen ist der emissionsfreie und z. T. induktive Elektroantrieb immer weiter auf dem Vormarsch.

Pkw: Mobilität ohne Emissionen: Ausschließlich elektrischer Antrieb über leistungsfähige Akku-Batterien, die auch Langstreckenfahrten möglich machen.

Roll- und Krankenstühle: Wieder mobil sein, ohne auf andere angewiesen zu sein: Die Zahl elektrisch angetriebener Fortbewegungsmittel wird steigen, gerade in einer immer älter werdenden Gesellschaft.

Segway: Weder Fahrrad noch Rollstuhl, aber überaus mobil: Segways, elektrisch angetriebene 1-Personen-Transportmittel, haben unzählige Anwendungsmöglichkeiten in Industrie, Tourismus und im Privatbereich.

Wechsel-Akkus: Kameras, Smartphones, Akku-Schrauber und E-Fahrzeuge haben eines gemeinsam: Nutzen und Anwendungsmöglichkeiten steigen mit (flächendeckend) verfügbaren Wechsel- bzw. Ersatzakkus.

Wohnmobile: „Grüne“ Wohnmobile werden mit leistungsfähigeren Batterien ausgestattet: Akkus dort laden, wo die Ladeinfrastruktur bereits gegeben ist – und auch ohne Campingplatz ausreichend Strom haben.

Zweiräder: Klein, spritzig und wendig: Motorroller mit elektrischem Antrieb (E-Scooter) überzeugen durch vergleichsweise günstige Anschaffungs- und Betriebskosten - vor allem jüngere Zielgruppen.