Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Standsäule - SMS-Abrechnung

Beschreibung

CLS3000-A2 - SMS

Innovative Technik und modernes Design: Die E-Ladestation CLS3000-A2 entspricht in jeder Hinsicht höchsten Anforderungen. Die Freigabe der Ladung erfolgt per SMS und wird durch vorzeitiges Abziehen des Ladesteckers sowie erfolgter Voll-Ladung automatisch beendet.

Bitte wählen Sie aus den zu buchbaren Optionen die gewünschte Stecker-Art/Anzahl.

Technik
  • Max. Zweiplatz-Ladestation (pro Ladevorgang nur eine Ladung möglich, keine Doppelladung)
  • Geeignet für 230 V / 16 A und 400 V / 32 A
  • Anzeigendisplays LCD
  • Einbindung in Castellan SMS-Drive-Portal
  • Eine Freischaltung ist nur mit den von Castellan mitgelieferten RFID-Karten möglich (neue Karten können mit den mitgelieferten Masterkarten hinzugefügt, bzw. vorhandene Karten entfernt werden)
Gehäuse
  • Alu 3 mm, pulverbeschichtet/lackiert in Standard Reinweiß RAL 9010
  • Schutzart IP54 (staub und sprühwassergeschützt)
  • Robuste, gegen Vandalismus gesicherte Ausführung (verschraubt)
  • Außenmaße (B x H x T): 660 inkl. Pistolenhalter x 1160 x 220 mm
  • Maße Bodenplatte: 600 x 500 mm (kurze Seite nach vorne)
  • Beschriftung
Abrechnungsarten

Abrechnungsdaten werden vom Castellan SMS-Drive-Portal an den Ladestation Betreiber geliefert. Rechnungsstellung erfolgt durch den Ladestation-Betreiber.

Optionale Funktionen
  • CLS016 Spiralkabel
  • CLS017 Ladestecker Typ 1 inkl. Lademodul
  • CLS021 Ladestecker Typ 2 inkl. Lademodul
  • CLS024 Schuko-Steckdose 230 V (Dauerstrom)
  • CLS040 Kragarm inkl. Plexiglas Verkleidung & Beleuchtung
  • CLS042 Sonderlackierung/Beschichtung
Bauseitige Voraussetzungen und Normen
  • Anschluss an bauseitige Elektroanlage
    • Die Stromkabel werden durch den Bauherren von der Unterverteilung entsprechend mit FI-Schalter und Vorsicherungen abgesichert und in entsprechendem Schutzrohr bis an die Anlage geführt
    • Bei der Inbetriebnahme ist ein Elektriker des Bauherren mit Autorisierung vor Ort
  • Zuleitung: je nach Ausführung/Stecker-Konfiguration
  • Montage auf bauseitigem Fundament

Sollten Sie weitere Ausschreibungstexte benötigen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung: 02732 55307-0

Sie haben Fragen?